Verschneidung

Forschungstitel:
Nachweis alter und neuer Ernte von Haselnüssen, sowie von Verschneidungen

Arbeitsgruppe: Schokoladentechnologie

IVLV Projektteamsprecher: Frau C. Schuster-Salas, Alfred Ritter
Forschungsstellen und wissenschaftliche Projektbetreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV; Dr. K. Rieblinger

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 2000

Haselnüsse als wirtschaftlich bedeutsame Verarbeitungsprodukte für die Süßwarenindustrie sind ein Saisonprodukt, das nur einmal im Jahr nach der Ernte frisch zur Verfügung steht. Durch geeignete Maßnahmen ist sicherzustellen, daß für die verarbeitende Industrie bis zur nächsten Ernte Rohware mit einem Qualitätsstand verfügbar ist, die zu haltbaren und hochwertigen Endprodukten weiterverarbeitet werden kann. Geeignete Kontrollmethoden sind nötig, um die Lagerfähigkeit roher oder gerösteter Ölsamenkerne beurteilen und wirtschaftlichen Einbußen infolge Ranzigkeit vorbeugen zu können.

Rohe Haselnüsse (FAQ-Qualität) werden vom IVLV-Projektteam für einen Zeitraum von 3 Erntejahren (1998 – 2001) für die Untersuchungen bereitgestellt. Es handelt sich um türkische Haselnüsse, Typ Karafindik, aus dem Anbaugebiet Akcakoca (Nußgarten Karapúrecek mit ca. 600 Bäumen); der Jahresertrag liegt zwischen 2 – 5 Tonnen.

Das Forschungsprojekt, in dem Haselnüsse aus drei Erntejahrgängen untersucht werden sollen, kann von der FEI maximal 2 Jahre gefördert werden. Der Projektantrag wurde bei der FEI Juli 1999 eingereicht, eine Zusage wird frühestens für Mitte 2000 (wahrscheinlich am 2001) erwartet. Beim IVLV wird aus diesem Grund die Finanzierung für die erste Jahreshälfte 2000 beantragt, damit das Projekt, dessen Probenmaterial bereits verfügbar ist, bearbeitet werden kann.

Da sowohl die Ernte 98 (bereits ausgewertet, Ergebnisse der Arbeitsgruppe vorgestellt) vorliegt als auch die Ernte 99 bereits angekauft ist, bietet sich die einmalige Chance, gezielt Verschneidungen herzustellen und durch neue Methoden aufzudecken. Diese durch IVLV finanzierte Arbeit kann dann mit Mitteln der AiF voraussichtlich ab 2001 fortgesetzt werden.

Projektbericht

Aktuelle Termine zu diesem Projekt

28. / 29.06.2022
SchokoladentechnologieSCHOKOLADENTECHNOLOGIE 2022