Richtwerte für Hohlkörper

Forschungstitel:
Mikrobiologische Richtwerte für Hohlkörper inkl. Flaschen aus Glas und Kunststoffen

Arbeitsgruppe: Erhalt der Lebensmittelqualität

IVLV-Projektteamsprecher: N.N.
Auftragnehmer: Fraunhofer IVV
Wissenschaftlicher Projektbetreuer: Dr. W. Hennlich

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 2006

Angesichts steigender Anforderungen an die Hygiene von Lebensmittelverpackungen schon während der Fertigungsprozesse wird von den beteiligten Branchen (Hersteller von Packstoffen/Packmitteln und Abfüllanlagen bis hin zu Lebensmittelabpackern) immer nachhaltiger nach konkreten mikrobiologischen Richtwerten nachgefragt. Um diese Lücke zu schließen, sollen erstmals branchenübergreifende mikrobiologische Richtwerte für Hohlkörper aus Glas und Kunststoffen erarbeitet werden. In einem IVLV-Projekt wurden bereits Richtwerte für Packstoffe und Packmittel (Folien, Becher, Schalen, Trays) erarbeitet und veröffentlicht. Die Reaktion der Industrie kann durchwegs als positiv bezeichnet werden.

Ziele des Projektes sind:

  • Analyse und Bewertung der Hygiene-Risiken bei
    • Herstellung von Flaschen und Nachprozesse – ggf. PET preforms
    • beim Abfüllen: Einweg – Mehrweg
    • beim Verschließen
    • beim Hygienisieren im Mehrweg: Waschen – Wiederbefüllen
  • Einigung auf mikrobiologische Richtwerten mit Empfehlungscharakter
  • Weiterentwicklung der Hygienestandards Konkrete Grundlagen für interne, externe Hygieneaudits und Zertifizierungen
  • Branchenübergreifende Bewertungsgrundlage

Projektbericht