Mandeln II

Forschungstitel:
Erarbeitung neuer Beurteilungskriterien für die Lagerfähigkeit roher und gerösteter Ölsamenkerne

Arbeitsgruppe: Schokoladentechnologie

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV; Dr. K. Rieblinger

IGF-Vorhaben: 11244N
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 1997 – 1999

Die Süßwarenindustrie verarbeitet in großem wirtschaftlichen Umfang geröstete Nüsse. Diese stellen oft die haltbarkeitslimitierende Komponente in Halbfabrikaten und Mischprodukten dar, da sie oxidationsempfindliche Öle enthalten. Da derzeit neue Röstverfahren auf den Markt drängen, besteht dringender Bedarf in der Bewertung deren Leistungsfähigkeit bzw. deren Einflußnahme auf das Röstprodukt.

Im Projekt sollen methodische Grundlagen für die rasche Bewertung der Haltbarkeit roher und gerösteter Ölsamenkerne erarbeitet werden. Dabei werden Vorarbeiten des Fh-ILV genutzt, beispielsweise die Meßtechnik zur Erfassung der Sauerstoffzehrung und die in Teilbereichen erprobte Aromameßtechnik. Die erarbeiteten Methoden sollen vorwiegend zum Vergleich neuer und herkömmlicher Röstverfahren eingesetzt werden.

Erste Ergebnisse im Projekt zeigen, dass die Haltbarkeit von frisch gerösteten Haselnüssen durch die Messung der Sauerstoffzehrung sehr rasch ermittelt werden kann. Damit erübrigen sich aufwendige Lagerversuche.

Projektbericht

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Aktuelle Termine zu diesem Projekt

28. / 29.06.2022
SchokoladentechnologieSCHOKOLADENTECHNOLOGIE 2022