Forschung Projektdatenbank Erhalt der Lebensmittelqualität Sorptionsisothermen v. Kunststoffen

Sorptionsisothermen v. Kunststoffen

Forschungstitel:
Bestimmung der Wasserdampf-Sorptionsisothermen von Kunststoffen für aktive Verpackungen mit DVS

Arbeitsgruppe: Erhalt der Lebensmittelqualität

IVLV Projektteamsprecher: N.N.
Auftragnehmer: Fraunhofer IVV, Freising
Wissenschaftliche Projektbetreuung: Dr. Dr. G. Ziegleder

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 2004

Die Wirksamkeit von aktiven Folien ist wesentlich beeinflusst durch das Wasserdampf-Sorptionsverhalten der Kunststoffe und der enthaltenen aktiven Materialien (Scavenger). Bei Sauerstoff-Scavenger-Folien beispielsweise beeinflusst die Feuchte einerseits die Diffusionsrate und Löslichkeit des Sauerstoffs im Kunststoff und wirkt andererseits als Starter für die Sauerstoffabsorption im Scavenger Material. Für aktive Folien ist daher die Kenntnis der Feuchtesorption des Kunststoffes wesentlich. Im Gegensatz zu Lebensmitteln fehlt für Kunststoffe bzw. Verpackungsfolien bisher eine Datensammlung der Sorptionsisothermen.

Mit dynamischer Wasserdampfsorption DVS sollen die Sorptionsisothermen von Folien, Lackschichten, Verbunden und aktiven Wirkstoffen gemessen werden. Diese Daten sollen nach Möglichkeit auch mit der Wirksamkeit der aktiven Verpackungen korreliert werden. Ziel sind erweiterte Kenntnisse über die Wirkmechanismen aktiver Verpackungen.

Projektbericht