Schaumreinigung

Forschungstitel:
Ermittlung der Einsparpotentiale beim Einsatz von Schaumreinigung

Arbeitsgruppe: Hygienegerechte Produktion

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Außenstelle Dresden; Herr André Boye

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 2014

Die Schaumreinigung wird heutzutage vor allem zur Außenreinigung von Maschinen- und Anlagen eingesetzt. Sie bietet gegenüber einer konventionellen Sprühreinigung die Vorteile des Bedienerschutzes durch eine geringe Aerosolbildung und die Sichtbarkeit der benetzten Oberfläche. Die Einsparung an Reinigungsmedium durch eine höhere Haftdauer auf der Oberfläche, wodurch die chemische Reinigungskomponente besser auf die Verschmutzung einwirkt, und der damit geringere Chemikalieneinsatz spielen bisher eine untergeordnete Rolle.

Um den Einsatz von Schaum im höheren Maße auch bei der geschlossenen Reinigung – wie z.B. in Behältern – zu ermöglichen, ist es notwendig den Nutzen einer Schaumreinigung im Zusammenhang mit dem Aufwand zu ermitteln. Im ersten Schritt wird eine reproduzierbare Aufbringmethode für den Schaum in Reinigungsversuchsanlagen konzipiert. Innerhalb des Projektes werden danach Untersuchungen zum Benetzungsverhalten und Haftvermögen unterschiedlicher Schaumparameter durchgeführt. Hierbei soll besonders das Verhältnis zwischen Luftmenge und Reinigungsmittelmenge variiert werden (Verschäumungszahl). Die Reinigungsuntersuchungen sind unter Anwendung eines Flüssigkeitsfilmes auf einer vertikalen Edelstahloberfläche geplant, wodurch definierte Strömungsverhältnisse sicher gestellt werden können. Die Reinigungsuntersuchungen werden außerdem mit Schaum und einem flüssigen chemischen Reinigungsmittel durchgeführt.

Das Ziel der Versuche ist der Nachweis, dass

  • die Anwendung von Schaum eine signifikante Reduzierung des Ressourceneinsatzes zur Folge hat und
  • das Potenzial zur Verringerung der Reinigungszeit aufweist. Ferner wird innerhalb des Projektes folgende Fragestellungen nachgegangen:
  • Ist die Schaumreinigung auch für die Behälterreinigung vorteilhaft?
  • Welche Verschäumungszahl ist zur Reinigung geeignet?
  • Welche Oberflächenhaftung ist erstrebenswert (Kompromiss Haftung und Abspülbarkeit)?
  • Was ist die beste Einwirkdauer des Schaumes?

Projektbericht

Aktuelle Termine zu diesem Projekt

04. / 05.03.2020
Hygienegerechte ProduktionVVD Workshop FutureClean 2020