FutureBioPack

Forschungstitel:
Entwicklung und Anwendung nachhaltiger und intelligenter bio-basierter Verpackungsmaterialien zum Nutzen von KmU

Arbeitsgruppe: Verpackungsmaterialien

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV; Markus Schmid

IGF-Vorhaben: 62 EN
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2012-2013

Im Vordergrund des Projektes FutureBioPack steht die Entwicklung nachhaltiger Verpackungen auf Basis biobasierter Materialien. Diese sollen eine hohe Funktionalität bezüglich ihrer Material- und Barriereeigenschaften aufweisen. Die Forschungsarbeiten konzentrieren sich besonders auf Papier, Karton und Biopolymere. Als Ausgangsmaterialien dienen Flachkartons (Vollpappe, Pappkarton, Faltschachteln, Wellpappe) und Faserguss-Trays, biobasierte Beschichtungen, Laminate und Bio-Verbundmaterialien.

Die Material- und Barriereeigenschaften können beispielsweise durch eine Beschichtung mit erneuerbaren Materialien verbessert werden.

FutureBioPack zielt insbesondere auf Anwendungen für intelligente Verpackungen ab. Die Anwendungen beziehen sich auf die gesamte Wertschöpfungskette (Produktion – Weiterverarbeitung – Nutzung – Entsorgung) einschließlich aufgedruckter Indikatorsysteme. Fragen zu gesetzlichen Regelungen, Produktanforderungen, Interessensgruppen oder Nutzungsmöglichkeiten werden in Fallstudien analysiert.

FutureBioPack schafft neuen Nutzen und spezifische Anwendungsmöglichkeiten für Papier- und Kartonmaterialien. Mit dem Zusatz biobasierter erneuerbarer Materialien verbessert sich die Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit. Damit stärkt das Forschungsprojekt die Wettbewerbsfähigkeit der Papier- und Kartonverpackungsindustrie.

Im Rahmen des Projektes sollen mit neuartigen Kombinationen verschiedener biobasierter Materialien Packmittel geschaffen werden, die vergleichbare oder bessere Eigenschaften als bestehende Verpackungslösungen aufweisen. Außerdem soll ein neuer Prozess zur Sprühbeschichtung entwickelt werden, der eine Beschichtung von 3D-Verpackungstrays ermöglicht.

Projektberichte

Sitzungsunterlagen

Newsletter

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.