Entkeimung mittels UV-Quellen

Forschungstitel:
Untersuchungen zur Eignung innovativer UV-Quellen zur Entkeimung von Packstoff- und Maschinenoberflächen

Arbeitsgruppe: Erhalt der Lebensmittelqualität

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV), Hr. J Wunderlich

IGF-Vorhaben: 14955 N
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2006 – 2009

Die zuverlässige Entkeimung von Oberflächen in Anlagen und an Packstoffen ist in vielen Bereichen der Industrie eine wichtige Voraussetzung für eine hygienegerechte Produktion. Hygienisch einwandfreie Flächen sind überall dort notwendig, wo (mikrobiologisch) verderbliche Produkte wie Lebensmittel, Kosmetika, Pharmazeutika mit diesen Flächen unmittelbar oder mittelbar in Kontakt kommen. Zur Oberflächenentkeimung wird in der Industrie oft UV-Bestrahlung eingesetzt (insbesondere UV-C-Niederdruckstrahler). Neuartige Strahler, die das Einsatzfeld erweitern könnten, versprechen eine bessere Leistung. In den letzen ca. 5-7 Jahren drängen nun vermehrt innovative UV-Quellen wie Excimer-Strahler, UV-Leuchtdioden, aber auch optimierte Nieder- und Mitteldruckstrahler auf den Markt.

Da eine umfassende Studie zur Beurteilung der Entkeimungsleistung dieser neuartigen UV-Quellen fehlt, ist es Ziel, die Entkeimungs-Effizienz und Praxistauglichkeit dieser neuen Strahlergeneration zu bewerten. Hierzu werden Inaktivierungskinetiken verschiedener Keime unter dem Einfluss unterschiedlicher UV-Quellen erarbeitet und die Wirkung durch direkte und indirekte (reaktive Gase) UV-Bestrahlung herausgearbeitet. Auch soll gezeigt werden, ob mikrobiologisch relevante Dosisleistungen die Packstoffeigenschaften (PE, PS, PET u.a.) verändern. Andererseits wird das Absterbeverhalten der Keime in Abhängigkeit von den Packstoffeigenschaften untersucht.

Durch den Einsatz geeigneter UV-Entkeimungs-Anlagen kann die Hygiene-Sicherheit in den Abfüllbetrieben erhöht werden. Dies führt zu einer längern Haltbarkeit der Produkte, und daraus resultierend zu besseren Distributionsmöglichkeiten, weniger Reklamationen, und letztlich weniger Kosten. Den Abfüllern wird mit den angestrebten Ergebnissen eine optimale Auswahl der notwendigen Anlagen ermöglicht. Die angestrebten Ergebnisse würden es dem UV-Anlagenbau ermöglichen, ihr Angebot besser an die Bedürfnisse der Abfüller anzupassen. Es wird erwartet, dass mit Hilfe der Ergebnisse auch die Leistungsfähigkeit der speziell für die Entkeimung von Oberflächen gebauten UV-Anlagen optimiert werden kann.

Projektberichte

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


Aktuelle Termine dieser Arbeitsgruppe