Coating-Resolution

Forschungstitel:
Messung der spezifischen Migration aus Lacken und Beschichtungen und Prüfung der COATING-TEST Software

Arbeitsgruppe: Konformität von Verpackungen

IVLV Projektteamsprecher: Dr. A. Koblischek, Tscheulin – Rothal GmbH
Auftragnehmer: FABES Forschungs-GmbH, in Zusammenarbeit mit Fh-IVV, Abt. Produktsicherheit und Analytik
Wissenschaftliche Projektbetreuung: Dr. O. Piringer / Dr. R. Franz

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 1999

Das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV) hat in der 195. Mitteilung über die „Gesundheitliche Beurteilung von Kunststoffen im Rahmen des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes“, Bundesgesundhbl. 41 (1998) 182, die Gründe dargelegt, die zu einer sofortigen Rücknahme der Empfehlung XL „Lacke und Anstrichstoffe für Lebensmittelbehälter und -verpackungen“ geführt haben. Zur Vermeidung von Doppelarbeit hat das BgVV von einer Neufassung der Empfehlung XL Abstand genommen. Die Thematik wird folglich unter dem Gesichtspunkt zu erwartender europäischer Regelungen (EU-Richtlinie, Neufassung der Europarat-Resolution, ….) behandelt werden müssen.

Dh. Aber, bis zur endgültigen Reglementierung werden noch mehrere Jahre vergehen, in denen die betroffene Industrie Hilfe bei der Anwendung der nicht einfach durchschaubaren Reglementierung für Lacke und Beschichtungen in Europa benötigt. Es besteht die Notwendigkeit der Sammlung von technischen Daten, besonders von spezifischen Migrationswerten, um damit zur Formulierung realistischer Anforderungen in den zukünftigen EU-Richtlinien beizutragen.

Die in 1998 erstellte Software enthält die aus der derzeitigen europäischen Reglementierung ableitbaren Anforderungen an die Lacke und Beschichtungen und wurde anhand von Messungen an ausgewählten Beispielen aus dem Bereich der physikalisch trocknenden Lacke auf ihre Richtigkeit überprüft.

1999 sollen nun spezifische Migrationswerte an repräsentativen Mustern gemessen werden, bei denen hauptsächlich chemisch vernetzte Lackierungen zur Anwendung kommen. Daraus lassen sich Diffusions- und Verteilungskoeffizienten berechnen, die für eine Abschätzung des Migrationsverhaltens unter allen vorgesehenen Anwendungsbedingungen mit der erstellten Software notwendig sind.

Die Ergebnisse des Projektes COATING-RESOLUTION bilden den Vorlauf für ein AiF-Projekt, das für 2000-2001 beantragt werden soll.

Projektbericht

Aktuelle Termine zu diesem Projekt