AIP-Competence Platform

Forschungstitel:
Erarbeitung einer Plattform für aktive und intelligente Verpackungen mit Fokus auf Sauerstoffscavenger und deren Einsatz in Verpackungskunststoffen

Arbeitsgruppe: Verpackungsmaterialien

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV; Dr. Kajetan Müller

IGF-Vorhaben: 22 EN
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2009-2011

Mit der steigenden Nachfrage nach frischen und natürlichen Convenience-Lebensmitteln rückt mehr und mehr das Interesse an Verpackungen, die eine hohe Produktqualität sichern, in den Vordergrund. Herkömmliche Verpackungen können diesen Anforderungen kaum Stand halten, während aktive und intelligente Verpackungssysteme hier ein hohes, teils ungenütztes Potenzial bieten.

Teilweise existieren bereits exzellente Verpackungskonzepte, die aufgrund von fehlendem Informationsfluss keinen Einsatz finden. Andererseits fehlen für spezielle Produktbereiche maßgeschneiderte Verpackungslösungen.

Um besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) den Zugang zu Informationen zu erleichtern, wird mit diesem Projekt auf europäischer Ebene eine Kommunikationsplattform entstehen. In enger Zusammenarbeit von Verbänden und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Lebensmittel und Verpackung sowie etwa 40 europäischen KMU wird eine Marktübersicht über bestehende aktive und intelligente Verpackungslösungen erstellt und Anwendungsstudien durchgeführt. Dabei wird besonderes Augenmerk auf den direkten Nutzen der Verpackung für das Lebensmittel gelegt.

Mit diesem Informationshintergrund öffnet sich für die KMU die Möglichkeit zum Einsatz moderner Technologien. Damit kann ihre Position sowohl auf dem europäischen als auch auf dem Weltmarkt wesentlich gestärkt werden.

Das Projekt wird in folgenden Teilschritten ablaufen:

  • Sammeln von technischem Daten und Wissen bereits eingesetzter AIP im Lebensmittelbereich
  • Abschätzen des Marktpotenzials von AIP-Materialien im Lebensmittelbereich unter Berücksichtigung der funktionellen Eigenschaften, der Risiken und der Herstellungstechnik
  • Erarbeiten von standardisierten Testmethoden zur Charakterisierung der funktionellen Eigenschaften von AIP, um diese vergleichbar zu machen
  • Spezifizierung der zu regulierenden Bedingungen und vorhandenen Anforderungen an die Verpackung

Projektberichte

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.


Aktuelle Termine dieser Arbeitsgruppe

15. / 16.03.2023