Seal Strength Simulation

Forschungstitel:
Simulationsbasierte Festigkeits- und Versagensanalyse von peelbaren und festversiegelnden Siegelnähten

Arbeitsgruppe: Abfüll- und Verpackungsprozesse

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV Dresden, Benjamin Stephan

IGF-Vorhaben: 20657 N
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2019 – 2021

Das Forschungsvorhaben beabsichtigt die Entwicklung eines simulationsgestützten Verfahrens zur Festigkeits- und Versagensanalyse von Siegelnähten. Es wird ein parametrierbares Modell aufgebaut, durch dessen Anwendung Vorhersagen hinsichtlich des Versagensverhaltens von Siegel- bzw. Schweißnähten getroffen werden können. Mit Hilfe des Simulationsmodells ist es möglich, geometrische und durch die Materialeigenschaften bedingten Einflussfaktoren auf die Siegelnahtfestigkeit zu analysieren. Das Simulationsmodell ermöglicht Untersuchungen zum:

  • Einfluss des Folienverbundaufbaus, bspw. Substitution von Trägerschichten oder Barriereschichten,
  • Einfluss der Siegeltechnologie/des Werkzeugs, und
  • Einfluss der technologiespezifischen Prozessparameter auf die Siegelnahtausbildung sowie zum
  • Einfluss der Siegelnahtausbildung auf die Nahtfestigkeit.
    Als Ergebnis entsteht ein Berechnungstool, welches auf Basis der im Projekt untersuchten Materialien die Zusammenhänge zwischen Einflussfaktoren und Nahtfestigkeit darstellen kann.

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Aktuelle Termine zu diesem Projekt

05. / 06.02.2020
Abfüll- und Verpackungsprozesse, Erhalt der LebensmittelqualitätVVD MEETS FREISINGER TAGE: Recycling Ort: Fraunhofer IVV, Freising