ThermoPeel

Forschungstitel:
Verpackungskonzepte mit optimierten peelbaren Siegelnähten unter Berücksichtigung thermischer Einflüsse

Arbeitsgruppe: Abfüll- und Verpackungsprozesse

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV Dresden, Johanna Wolf

IGF-Vorhaben: 243 EBR
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2019 – 2020

Im letzten Jahrzehnt ist die Nachfrage der Verbraucher nach praktischen Verpackungen stetig gestiegen. Nicht nur ältere Verbraucher wünschen sich leicht zu öffnende Verpackungen. Primäre Aufgabe der Verpackung ist jedoch weiterhin der Produktschutz und dies in allen Prozessstufen. Die thermische Behandlung von Verpackungen ist ein weit verbreiteter Schritt in der Lebensmittel- und Medizinbranche. Nach aktuellem Kenntnisstand sind die Einflüsse auf die Eigenschaften der Siegelnahtqualität während und nach thermischen Behandlungen, insbesondere bei peelbaren Verpackungen, bisher nicht tiefgreifend untersucht worden. Ziel des Projektes ist es deshalb, Wissen über den Einfluss einer thermischen Behandlung auf die Eigenschaften peelbarer Verpackungen und deren Siegelnähte vor, nach und während einer thermischen Behandlung zu generieren.

Artikel in den IVLV Nachrichten! 01-2020

Projektberichte

Sitzungsunterlagen

Seitenpasswort

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.