Psychrophile Photobakterien

Forschungstitel:
Kontrolle psychrophiler Photobakterien beim Fleischverderb

Arbeitsgruppe: Erhalt der Lebensmittelqualität

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:
Technische Universität München, Lehrstuhl für technische Mikrobiologie, Prof. Dr. Rudi Vogel

IGF-Vorhaben: 20113 N
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2018 – 2021

Psychrophile Photobakterien sind bisher als freilebende Organismen in der Tiefsee und als Symbionten in den Lichtorganen von Tiefseefischen bekannt. Diese Bakterien sind auch beim Verderb von Fisch und Meeresfrüchten beteiligt. Neue kultivierungsunabhängige Studien und die Entdeckung einer neuen terrestrischen Photobacterium-Spezies zeigen das Vorkommen auf Frischfleisch und die Beteiligung dieser Bakterien am Fleischverderb. In diesem Projekt wird eine Kontrolle dieser Bakterien durch Offenlegung der Kontaminationsrouten, Minimierung der Kontamination und Entwicklung von Detektionsmethoden angestrebt. Darüber wird mittels (Meta)-Omic Ansätzen nach einem detaillierten Verständnis über den in situ Metabolismus, das Verhalten in Verpackungen mit modifizierter Atmosphäre, sowie die Interaktion mit anderen Vertretern der fleischverderbenden Mikrobiota gestrebt.

Berichte

Sitzungsunterlagen

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.