Forschung Projektdatenbank Hygienegerechte Produktion Leitfaden mobile Reinigungsrobotik

Leitfaden mobile Reinigungsrobotik

Forschungstitel:
Potenzialanalyse zum wirtschaftlichen Einsatz von mobilen Robotern für die Reinigung von ausgedehnten Lebensmittelproduktionslinien

Arbeitsgruppe: Hygienegerechte Produktion

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:

  1. Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV Dresden, Institutsteil Verpackungstechnik, Chris Henze

Finanzierung: IVLV e. V.
Laufzeit: 2024

Die Lebensmittelindustrie steht vor der Herausforderung, sichere und nahrhafte Lebensmittel zu produzieren, während die Reinigung der Produktionslinien entscheidend zur Lebensmittelsicherheit beiträgt. Die manuelle Reinigung ist jedoch zeit- und kostenintensiv und aufgrund widriger Arbeitsbedingungen mangelt es zunehmend an qualifiziertem Personal. Ungelernte oder unmotivierte Mitarbeiter erhöhen das Hygienerisiko. Hier bieten Fortschritte in der Robotik vielversprechende Lösungen zur Automatisierung komplexer Reinigungsprozesse.

Das Projekt zielt darauf ab, das wirtschaftliche Potenzial von Reinigungsrobotik in der Lebensmittelproduktion zu analysieren und Empfehlungen für den Einsatz zu geben. Es untersucht, welche Reinigungsaufgaben an, in und um Produktionslinien von Robotern übernommen werden können und welche Vorteile dies mit sich bringt. Dabei werden sowohl technische als auch wirtschaftliche Aspekte berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt auf spezialisierten Systemen wie dem Mobile Cleaning Device (MCD) des Fraunhofer IVV. Diese Technologie bietet eine effiziente, qualitativ hochwertige automatisierte Reinigung. Die Roboter verbessern die Hygienestandards und minimieren den menschlichen Kontakt mit Lebensmitteln.

Durch empirische Tests und analytische Betrachtung soll ein Leitfaden entstehen, der die Anwendungsmöglichkeiten und Effizienzsteigerungen der Reinigungsrobotik aufzeigt. Dieser Leitfaden wird Unternehmen helfen, fundierte Entscheidungen zur Implementierung von Reinigungsrobotik zu treffen, indem er die potenziellen Kosten- und Personaleinsparungen darstellt. Die Ergebnisse des Projekts sollen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Lebensmittelproduktion die Unsicherheiten bei der Bewertung und Implementierung von Robotik nehmen, um deren Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Durch diesen Leitfaden werden spezifische Reinigungsaufgaben, die für den Robotereinsatz geeignet sind, sowie die damit verbundenen Vorteile detailliert beschrieben. Zudem wird die robotergestützte Reinigung einer kompletten Produktionslinie in einem lebensmittelverarbeitenden Betrieb als Best-Practice-Beispiel dienen, um die erfolgreiche Umsetzung und die praktischen Vorteile der Reinigungsrobotik zu demonstrieren.  


Aktuelle Termine dieser Arbeitsgruppe

06. / 07.11.2024