Funktionelle Barriere

Forschungstitel:
IVLV Merkblatt für die Anwendung von "Funktionellen Barrieren" bei recyclathaltigen Lebensmittelverpackungen

Arbeitsgruppe: Konformität von Verpackungen

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:

  1. Fraunhofer Institut für Verfahrentechnik und Verpackung IVV Freising, Dr. Frank Welle

Finanzierung: IVLV
Laufzeit: 2021

Im Sinne einer Kreislaufwirtschaft sollen Verpackungen recyclingfähig gestaltet werden und wenn möglich auch post-consumer Recyclate enthalten. Aus recyclathaltigen Verpackungen dürfen allerdings, wie aus Verpackungen aus Neuware, keine Substanzen in das Lebensmittel gelangen die die Gesundheit des Verbrauchers gefährden. Dies kann zum Beispiel durch funktionelle Barrieren sichergestellt werden. Es gibt jedoch keine Empfehlungen oder Vorgaben wie die Wirksamkeit der Funktionellen Barriere getestet werden soll. Erschwerend kommt hinzu, dass es ganz verschiedenen Arten von Funktionellen Barrieren gibt, welche spezifische Vor- und Nachteile aufweisen. Daraus ergibt sich eine Unsicherheit beim Einsatz von post-consumer Recyclaten hinsichtlich der richtigen Bewertungsmethoden. Im IVLV Projekt soll anhand von Beispielen die Vorgehensweise bei der Bewertung von Funktionellen Barrieren experimentell gezeigt und detailliert beschrieben werden. Basierend auf den Ergebnissen soll ein Leitfaden zur Bewertung von post-consumer Recyclaten hinter funktionellen Barrieren erstellt werden (IVLV Merkblatt).

Aktuelle Termine zu diesem Projekt