FreshInPac

Forschungstitel:
Aktive Verpackungen zur Haltbarkeitsverlängerung bei Obst, Gemüse und Schnittblumen

Arbeitsgruppe: Erhalt der Lebensmittelqualität

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:

  1. Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Dr. Marius Arz
  2. Leibnitz-Institut für Agrartechnik (ATB), Dr. Pramod Mahajan

IGF-Vorhaben: 252 EBG
Finanzierung: BMWi
Laufzeit: 2019 – 2021

FreshInPac hat sich zum Ziel gesetzt, biobasierte Verpackungen für verderbliche Lebensmittel (Obst und Gemüse, Blumen) mit mehreren Funktionalitäten zu entwickeln.

Das entwickelte Verpackungsmaterial wird hinsichtlich der einzelnen Funktionalitäten oder eines synergistischen Effektes auf Obst, Gemüse und Blumen unter praktischen Bedingungen getestet und es werden Fallstudien bei den beteiligten Unternehmen durchgeführt. Darüber hinaus werden praktische Versuche in Form von Lackierversuchen, Bedruckbarkeitstests und Recyclingfähigkeitstests realisiert. Die Kostenanalyse des neuen Verpackungskonzeptes wird ebenfalls durchgeführt und der wirtschaftliche Nutzen der Anwendung des neuen Konzeptes zur Verlängerung der Haltbarkeit wird bewertet.

Im CorNet-Projekt FreshInPac arbeiten die Forschungsorganisationen MateriaNova und Celabor aus der Wallonie (Belgien); Fraunhofer IVV und ATB aus Deutschland; ZUT aus Polen; und KCPK aus den Niederlanden zusammen. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeit wird zwischen den vier Ländern geteilt. Durch den Austausch von Ergebnissen und die gemeinsame Zusammenarbeit wird die Zusammenarbeit zwischen den vier Regionen intensiviert.

Artikel in den IVLV Nachrichten! 01-2020

Projektberichte

Sitzungsunterlagen

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.