CoatNanoCell

Forschungstitel:
Entwicklung rezyklierbarer Papierverbundverpackungen durch Rolle-zu-Rolle-Beschichtung von Papier mit Nanocellulose

Arbeitsgruppe: Verpackungsmaterialien

Forschungsstelle und wissenschaftliche Betreuung:

  1. Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV Freising, Kerstin Müller
  2. Technische Universität München, Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik, Daniel Nasato

IGF-Vorhaben: 22836 N
Finanzierung: BMWK
Laufzeit: 2023 – 2025

Im AiF-Projekt CoatNanoCell sollen 100 % rezyklierbare Papierverbundverpackungen im Sinne einer zirkulären und nachhaltigen Ökonomie etabliert werden. Der Industrie wird so ein nachhaltiger Ansatz für die Substitution von flexiblen Kunststoffverpackungen durch Papierverbunde geboten. Dafür werden im Projekt ganzheitliche Verpackungskonzepte für Papierverbunde mit Nanocellulose-Beschichtungen entwickelt.

Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Entwicklung nachhaltiger papierbasierter Verpackungen. Das Vorhaben hat große Relevanz für die Verpackungsindustrie und den Einzelhandel, die Papierindustrie und Papierverwertung inkl. Altpapierhandel sowie für die Zuliefererindustrie (Coating-Formulierungen, Additive).

Artikel in den IVLV Nachrichten 02-2023

Projektberichte

Sitzungsunterlagen

Das hier vorgestellte IGF-Vorhaben der Forschungsvereinigung Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV e.V.) wird im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.